Allgemeine Geschäftsbedingungen

A. Geltungsbereich
1. Für sämtliche Verträge und erteilten Aufträge betreffend die Lieferung von Tickets des Events Küchenparty #5 am 28.06.2019 gelten im Verhältnis zur Hotel Ritter Durbach GmbH & Co. KG ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

B. Allgemeine Bedingungen
I. Vertragsabschluss, Stornierung
1. Frühestens mit Übersendung der Bestätigung des Eingangs der vollständigen Zahlung bei der Hotel Ritter Durbach GmbH & Co. KG oder aber mit dem Erhalt der vollständigen Zahlung, kommt ein Vertrag mit dem Kunden zustande.
2. Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt der Hotel Ritter Durbach GmbH & Co. KG enthaltenen Daten wird keine Gewähr übernommen.
3. Ein Weiterverkauf von Karten ist gestattet unter der Bedingung, dass der Vertragspartner, Hotel Ritter Durbach GmbH & Co. KG darüber in Kenntnis gesetzt wird. Eine Weitergabe von personalisierten Tickets ist nur in schriftlicher Bestätigung durch die Hotel Ritter Durbach GmbH & Co. KG gültig.
4. Die Hotel Ritter Durbach GmbH & Co. KGist berechtigt, eine Bestellung des Kunden, für die bereits eine Transaktionsnummer zugeteilt worden ist, zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht), wenn der Kunde gegen von der Hotel Ritter Durbach GmbH & Co. KG spezifische Bedingungen verstößt, auf die im Rahmen des Verkaufs hingewiesen wurde, oder diese zu umgehen versucht (z.B. gegen Weiterveräußerungsverbote/-vorgaben). Die Erklärung der Stornierung/des Rücktritts kann auch konkludent durch Gutschrift der gezahlten Beträge erfolgen. Auf das vorbenannte Rücktrittsrecht finden die §§ 346 ff. BGB unter Ausschluss von § 350 BGB Anwendung.

II. Widerrufsrechtbei Küchenpartyticket ohne Zimmerreservierung
1. Sie haben das Recht, binnen des Zeitraums des Vertragsbeginn bis hin zu 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn (56 Tagen) ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Hotel Ritter Durbach GmbH & Co. KG , Tal 1, 77770 Durbach, +49 (0) 781 93 23 207, E-Mail: rresvierung@ritter-durbach.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist ist es zwingend, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist bei uns, Hotel Ritter Durbach GmbH & Co. KG eingeht.
2. Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, ausschließlich der geleisteten Portokosten unverzüglich und spätestens binnen zwanzig Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung informieren Sie uns bitte über die Kontoverbindung, auf welche der fällige Betrag überwiesen werden soll. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.
3. Erfolgt der Widerruf nicht innerhalb der oben genannten Frist zu den oben genannten Bedingungen, behalten wir uns das Recht vor die bereits geleisteten Zahlungen zu 100% einzubehalten.

III. Rücktritt des Gastes (Abbestellung, Stornierung) Zimmerreservierung mit Küchenpartyticket
1.Ein Rücktritt des Gastes von dem mit dem Hotel geschlossenen Vertrag bedarf der schriftlichen Zustimmung des Hotels. Erfolgt diese nicht, so ist der vereinbarte Preis aus dem Vertrag auch dann zu zahlen, wenn der Gast die vertraglichen Leistungen nicht in Anspruch nimmt. Dies gilt nicht in Fällen des Leistungsverzuges des Hotels oder einer von ihm zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung.
2.Sofern zwischen dem Hotel und dem Gast ein Termin zum Rücktritt vom Vertrag schriftlich vereinbart wurde, kann der Gast bis zu diesem Zeitpunkt vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche des Hotels auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Gast erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt schriftlich gegenüber dem Hotel ausübt, sofern nicht ein Fall des Leistungsverzuges des Hotels oder eine von ihm zu vertretende Unmöglichkeit der Leistungserbringung vorliegt.
3.Der Wert ersparter Aufwendungen und Einnahmen aufgrund anderweitiger Vermietung sind auf den Schadensersatzanspruch des Hotels anzurechnen.
4. Dem Hotel steht es frei, den durch eine Abbestellung bzw. Stornierung des Gastes entstehenden und vom Gast zu ersetzenden Schaden zu pauschalieren, wobei dem Gast jeweils der Nachweis freisteht, dass kein Schaden entstanden oder der dem Hotel entstandene Schaden niedriger als die jeweils geforderte, nachfolgend aufgeführte Pauschale sei.
a)Zimmerreservierungen mit Küchenpartytickets IV. Rücktritt des Hotels
1. Sofern ein Rücktrittsrecht des Gast innerhalb einer bestimmten Frist schriftlich vereinbart wurde, ist das Hotel in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn eine Anfragen eines anderen Gastes nach dem gebuchten Zimmer und/oder Küchenpartyticket vorliegt und der Gast auf Rückfrage des Hotels auf sein Recht zum Rücktritt nicht unverzüglich verzichtet.
2. Wird eine die vereinbarte Vorauszahlung auch nach Verstreichen einer vom Hotel gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet, so ist das Hotel ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
3. Ferner ist das Hotel berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, beispielsweise 4. Das Hotel hat den Gast von der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich in Kenntnis zu setzen.
5. Bei berechtigtem Rücktritt des Hotels entsteht kein Anspruch des Gastes auf Schadensersatz.

Durbach, Juli 2019
Powered by Ticketsystem
Powered by Ticketsystem