Weltsaiten Sinfonietta

Sonntag, 25.09.2022 16:00 Uhr
Weltsaiten Sinfonietta

Weltsaiten Sinfonietta

Sonntag, 25.09.2022 16:00 Uhr
HERBSTSERENADE

Werke von Capellas, Haydn und Dvořák

Gloria Isabel Ramos Triano, Leitung / Fabienne Romer, Klavier

In den allerersten Tönen dieses Konzertes erklingt die spanische Stimme des lebenden Komponisten Jordi Capellas. Es ist ein Werk, das gerade erst entsteht und an diesem Konzert durch das Orchester zum Leben erweckt wird. Eine Uraufführung ist für das Orchester, die Dirigentin und natürlich für die Zuhörer*innen ein aufregendes Erlebnis. Es ist wie eine spannendes Abenteuer auf Entdeckung von unerhörten akustischen Farben. Ein sinnliches Hörerlebnis mit besonnten Harmonien sind die Werke von Haydns sonnigem G-Dur Klavierkonzert und Dvořáks strahlender Serenade in E-Dur. Haydn schrieb dieses Klavierkonzert für die berühmte blinde Pianistin und Komponistin Maria Theresia von Paradies. Der faszinierendste Satz ist das Finale, ein typisch Haydn’sches Rondo voller Elan und Witz. In der Serenade von Dvořák werden die Klänge noch lichtvoller, da die Tonart E-Dur in seinem Klangcharakter glänzend, prachtvoll und edel ist. Der 4. Satz ist der Höhepunkt der Serenade, es ist einer der innigsten Sätze der gesamten Romantik, in welchem die ewige Liebe und eine edle Intensität der Gefühle zelebriert wird.

Konzertdauer: ca. 60 Minuten
Bitte beachten Sie, dass für den Zutritt ein Covid-Zertifikat und ein amtlicher Ausweis erforderlich sind. Ein Covid-Zertifikat ist erst ab 16 Jahren notwendig.