Kultur meets Kulinarik - Belenus Quartett

Freitag, 19.03.2021 20:00 Uhr

Kultur meets Kulinarik - Belenus Quartett

Freitag, 19.03.2021 20:00 Uhr
WIENER MEISTERWERKE

Werke von Beethoven, Webern, Schubert Seraina Pfenninger, Violine / Anne Battegay, Violine / Esther Fritzsche, Viola / Jonas Vischi, Violoncello

Das Belenus Quartett widmet sich in diesem Konzert den Meistern der 1. und 2. Wiener Schule und folgt damit der Musikgeschichte Wiens über ein Jahrhundert. Das Streichquartett op. 59 Nr. 2 von Ludwig van Beethoven, eines der drei dem Grafen Rasumovsky gewidmeten Quartette, wurde 1806 vollendet und stiess bei der Uraufführung durch seinen vergleichsweise progressiven Charakter und „oft etwas bizarren Tönen“ auf Unverständnis, wird heute jedoch umso mehr geschätzt. Anton Weberns in jungen Jahren komponierter „langsamer Satz“ bewegt sich an der Grenze zwischen früher Moderne und der Brahms-Tradition. Das nach seinem Schauspiel „Rosamunde“ benannte Quartett Nr. 13 von Franz Schubert variiert musikalische Themen und wartet mit sinnlich romantischen, fast schon sinfonischen Klängen auf. Belenus ist der keltische Gott der Künste und seit der Gründung im Jahr 2004 der Namensgeber des Belenus Quartetts, das seit 2014 in seiner heutigen Besetzung spielt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde darunter dem 1. Preis und Publikumspreis beim internationalen Wettbewerb „Schubert und die Musik der Moderne“ 2015 in Graz. Verschiedene CD-Aufnahmen des Belenus Quartetts zeigen seine musikalische Brillanz und Vielfalt.

Konzertdauer: ca. 70 Minuten

Am Konzert ist Maskenpflicht.
Powered by Ticketsystem
Powered by Ticketsystem