Des Teufels Geiger

Freitag, 10.03.2023 18:30 Uhr
Des Teufels Geiger

Des Teufels Geiger

Freitag, 10.03.2023 18:30 Uhr
NICCOLO PAGANINI – SEINE MUSIK, SEIN GEHEIMNIS

Werke von Paganini, Schubert, Beethoven

Noëlle Grüëbler, Violine / Graziella Rossi, Erzählerin / Helmut Vogel, Chronist / Armin Brunner, Konzept und Text

Unter italienischer Sonne erblühte die Geigenkunst zu höchster Vollkommenheit. Das ist kein Wunder, baute man doch in Italien die weltbesten Geigen. So erstaunt es auch nicht, dass die Galerie der Zauberkünstler auf nur vier Saiten immens gross ist. Da tauchen unter anderem die Namen Corelli, Vivaldi, Albinoni, Locatelli, Tartini auf. In diesem Konzert interessiert nur «des Teufels Geiger», nämlich derjenige, der 1782 im dunkelsten Winkel Genuas als Sohn eines Hafenarbeiters zur Welt kommt. Später hypnotisierte er die Menschen in den grossen Konzertsälen Europas mit seiner Geigenmusik. Seine geigerische Akrobatik stellte alles in den Schatten, was man bisher von Geigern gehört hat und gewohnt war - Niccolò Paganini. Ein Bericht zwischen Legende, Gerücht und Tatsachen. Wer sich auf die höchst anspruchsvollen und technisch extrem kniffligen Capricen des Niccolò Paganini einlässt, muss die Geigenkunst beherrschen. Noëlle Grüëbler, die Schweizer Violinistin, nimmt es mit ihren flinken Fingern auch mit Paganinis «Teufelstrillern» auf.

Konzertdauer: ca. 75 Minuten

Die Kombitickets beinhalten ein 3-Gang-Menü, Wasser aus der Klosterquelle, einen Kaffee oder Tee und den Konzerteintritt. Es gibt sie wahlweise mit oder ohne Übernachtung. Mit einem KonzertKulinarikTicket profitieren Sie von einem unkomplizierten Genusspaket. Ihr Platz im Festsaal oder Restaurant ist reserviert und wir servieren Ihnen das Abendessen im Anschluss an das Konzert.