Claude Rippas, Trompete, Flügelhorn und Diskanthorn John Loretan, Posaune und Alphorn / Dieter Hubov, Orgel

Sonntag, 21.08.2022 16:00 Uhr
Claude Rippas, Trompete, Flügelhorn und Diskanthorn John Loretan, Posaune und Alphorn / Dieter Hubov, Orgel

Claude Rippas, Trompete, Flügelhorn und Diskanthorn John Loretan, Posaune und Alphorn / Dieter Hubov, Orgel

Sonntag, 21.08.2022 16:00 Uhr
NATURKLÄNGE IM TANNZAPFENLAND

Werke Händel, Lübeck, Pelz, Grieg, Rheinberger, Rippas, Boëly, Mouret

Trompete und Posaune sind Instrumente, deren Klangmöglichkeiten auf der sogenannten Naturtonreihe basieren. Die Töne entstehen mit dem Atemdruck und den Lippenbewegungen des Bläsers. Auch die Länge des Instrumentes nimmt Einfluss auf den Klang des Tones. Das Alphorn, ursprünglich geschnitzt aus einem aus schrägem Hang herausgewachsenen Fichtestamm, ist heute in der Bauart raffinierter geworden. Geblieben hingegen ist der beeindruckend archaische Klang mit warmen Naturtönen, der die Zuhörer*innen nach wie vor berührt. Beim Genuss der Musik werden diese theoretischen Details in den Hintergrund treten. Stattdessen wird der Zuhörer/die Zuhörerin ganz in die kreativen Klänge eintauchen. Seit Jahrhunderten wird die Orgel als die Königin der Instrumente bezeichnet. Sie ist das grösste und in der Ausstattung prächtigste Musikinstrument. Die 260jährige Aichgasserorgel wird den Blasinstrumenten ein wunderbares Klangbeet bereiten. Das Programm führt vom Barock des Georg Friedrich Händels über Stücke aus der Romantik bis zu einer zeitgenössischen Komposition. Das Werk des französischen Komponisten Jean-Joseph Mouret rundet das Konzertprogramm ab.

Konzertdauer: ca. 60 Minuten
Bitte beachten Sie, dass für den Zutritt ein Covid-Zertifikat und ein amtlicher Ausweis erforderlich sind. Ein Covid-Zertifikat ist erst ab 16 Jahren notwendig.