Dr. Barbara Bleisch: Ein Kind, ein Projekt?

Dienstag, 02.06.2020 18:00 Uhr

Dr. Barbara Bleisch: Ein Kind, ein Projekt?

Dienstag, 02.06.2020 18:00 Uhr
Barbara Bleisch hat in Zürich, Basel und Tübingen Philosophie, Germanistik und Religionswissenschaften studiert und am Ethik-Zentrum der Universität Zürich promoviert. Seit 2010 moderiert sie die "Sternstunde Philosophie" bei Schweizer Radio und Fernsehen SRF. Die Mutter zweier Töchter ist Dozentin für Ethik in den "Advanced Studies in Applied Ethics" am Ethik-Zentrum der Universität Zürich und feste Kolumnistin beim "Tages-Anzeiger". Ausserdem fungiert sie als Mitglied der Jury des "Tractatus-Preises für philosophische Essayistik". Zu ihren jüngsten Publikationen gehören "Ethische Entscheidungsfindung", "Familiäre Pflichten" und "Warum wir unseren Eltern nichts schulden".

Zum Vortrag:
"Kinder bekommen wir heute meist nicht einfach, wir passen sie vielmehr sorgfältig in unsere Biographien ein." Frauen und Männer – so konstatiert die Philosophin Barbara Bleisch – überlassen es heutzutage nicht mehr dem Schicksal, ob, wann und mit wem sie Kinder bekommen. Das Kind wird damit zum Projekt, für das man sich bewusst entscheidet. Doch was entschieden werden kann und in der eigenen Macht liegt, muss auch verantwortet werden. Somit sind die Ansprüche an Eltern, die einen entsprechenden Entscheid fällen, gestiegen: Gute Eltern haben sich das "Projekt Kind" wohl überlegt und widmen sich ihm gemäss neuesten Standards. "Aber was ist", fragt Barbara Bleisch, "wenn das Projekt anders herauskommt als erwartet und die Elternschaft weniger beglückend ist als gedacht?" 
Der Gedanke liegt nahe, dass Kinder keine Projekte sein dürfen und das Unverfügbare wesentlicher Bestandteil des Elternseins ist. Doch was heisst das genau angesichts der diagnostischen Möglichkeiten vor und nach der Geburt, in der Kita, während der Schulzeit? Darf sich aufs Unverfügbare beziehen, wer weiss, dass letztlich sehr Vieles beeinflussbar und gestaltbar ist? Ein Vortrag mit vielen Denkimpulsen, bei dem Sie Barbara Bleisch zu einem philosophischen Diskurs über die Elternschaft mitnimmt.


"Heutzutage überlassen wir das Kinderkriegen nicht mehr dem Schicksal; es ist eine bewusste Entscheidung. Dennoch sollten wir Kinder nicht als wohl überlegte Projekte betrachten und akzeptieren, dass das Unverfügbare ein fester Bestandteil des Elternseins ist."


Vortrag mit Fragerunde an die Referentin. Anschliessend laden wir Sie bei einem Getränk zum Get together ein. Ende der Veranstaltung: 20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Stiftung. Für das Kind. I Falkenstrasse 26 I 8008 Zürich

AbonnentInnen des Schweizer ElternMagazins Fritz+Fränzi erhalten vergünstigte Tickets zu je CHF 10,-. Bitte geben Sie hierfür zunächst den Promocode ein und auf der folgenden Seite die Anzahl der gewünschten Tickets.


Kategorie Preis inkl. MwSt. Anzahl
Sitzplatz
CHF 20.00
Haben Sie einen Promocode?
Weiter »
Powered by Ticketsystem
Powered by Ticketsystem